„Bringing radio back to the track!“

von Anett Müller

Dieser von VivaRadio als Selbstbeschreibung gewählter Slogan trifft auch auf andere herausragende Beispiele in der Internet-Radiowelt zu. ByteFM ist natürlich nicht das erste Internetradio, welches durch ein Musikprogramm fernab des Mainstreams herausstechen will. Vorreiter gibt es vor allem im Ausland. Zwei herausragende Beispiele sind einerseits Radio Paradise wie auch das bereits erwähnte VivaRadio.

Paradise Radio kann als Pionier unter den Internetradios gesehen werden. Es beschreibt sich selber als „eclectic online rock radio“ und zeichnet sich durch eine unglaubliche musikalische Vielfalt aus, wie auch die Möglichkeit den Radiostream in MP3, HE-AAC (AAC+), WMA und RealAudio anzuhören. Darüberhinaus kann man Paradise Radio auch über Itunes und winamp beziehen sowie auf der eigenen Homepage installiert werden. Auf Sendung ging Paradise Radio zum ersten Mal im Februar 2000 und wurde von Kritikern sehr schnell als die Revolution im Radio bezeichnet.

Ein anderes herausragendes Beispiel für gutgemachtes Radio ist VivaRadio aus Brooklyn, New York. Ähnlich wie Radio Paradise sticht VivaRadio durch ein vielseitiges, alternatives Musikprogramm hervor, welches 24 Stunden, 7 Tage die Woche gesendet wird. VivaRadio wurde 2006 ins Leben gerufen. Im Sendeplan findet man – ähnlich wie bei ByteFM Mixtape – Sendungen, in denen bekannte Persönlichkeiten aus Musik, Kunst und Mode die Möglichkeit haben, ihre Lieblingsmusik zu präsentieren.

In der deutschen Radiolandschaft ist vor allem der Berliner Sender MotorFM, der 2004 von der Ex-MTV Managerin Mona Rübsamen, Markus Kühn und Tim Renner als Joint Venture zwischen m2m und Motor Entertainment gegründet wurde, für alternatives Musikradio fernab der Charts und Mangerlabel-getriebener Playlists wegweisend. MotorFM ist ein privater Radiosender, der per Livestream im Internet aber auch über UKW (im Raum Berlin und Stuttgart) empfangen werden kann. Dabei gibt es zwei unterschiedliche regionale Sendepläne. MotorFM spielt vor allem Musikrichtungen wie Alternative, Independent, Punk und Elektro. Auch in Deutschland lebende Künstler spielen in den Playlisten des Senders eine große Rolle. Ähnlich wie bei ByteFM hat man im von MotorFm zur Verfügung gestellten Player die Möglichkeit, den gerade gespielten Musiktitel im hauseigenen Shop oder bei Itunes oder Amazon zu kaufen. Folgende Rubriken und Sendungen sind Teil des Sendeplanes:

  • Lesen und lesen lassen (Ausschnitte aus Hörbüchern, Hörspielen und Literatur)
  • Leibesvisitation (Bandportraits)
  • Radio Arty – Die Berliner Kunst- und Galerieszene zwischen Street und Akademie
  • Clubsandwich – Clubs und elektronische Musik
  • Starthilfe (Portrait einer ungesignten Band)
  • The Radio Sessions – Electronic Beats on Air
  • Elektromotor
  • Künstler erklären die Welt (Musiker erklären Begriffe aus ihrem Universum)
  • Auslandsspionage (In den ersten 30 Minuten stellt Max Spallek musikalische Neuheiten aus aller Welt vor. In der zweiten Hälfte übernehmen Sat Bisla von Indie 103 in Los Angeles, John Kennedy von XFM in London und Jim Gellately von XFM in Schottland und spielen ihre Neuentdeckungen.)
  • Superneu (alle Neuheiten in einer Stunde)
  • Ohrspiel (ein Musiker, Künstler, Produzent o.ä. spielt seine Alltime-Favourites)
Dieser Beitrag wurde unter Programm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s